Fashion Fotoshooting

Wer Content für Unternehmen shootet, ist von der Fashion Fotografie nicht weit entfernt. Dabei geht es schon lange nicht mehr nur um statische Bilder, sondern vor allem um bewegte Videos, die Outfits in verschiedensten Situationen präsentieren. Dieses Jahr habe ich begonnen, zusammen mit meinen Models professionellen UGC-Content für Modemarken zu kreieren. Das letzte Shooting mit Brax war das bisher größte Projekt und noch nie hatte ich so viel Spaß an der Umsetzung. In diesem Artikel geht es um Content Produktion oder UGC, die Fashion Fotografie für Brax und die Macht der REELS, die statische Bilder langsam aber sicher in den Hintergrund drängen.

fashion fotografie
fashion fotografie

Brax als Modelabel

Brax ist ein Label, das für hochwertige, stilvolle und komfortable Kleidung bekannt ist. Das Unternehmen wurde 1888 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Herford, Deutschland. Ursprünglich als Hersteller von Herrenhosen gestartet, hat sich Brax im Laufe der Jahre zu einer vielseitigen Marke entwickelt, die heute sowohl Herren- als auch Damenmode anbietet.

Besonders bekannt ist Brax für seine Hosen, die sich durch perfekte Passformen und hohen Tragekomfort auszeichnen. Darüber hinaus umfasst das Sortiment auch Hemden, Blusen, Pullover, Jacken und Accessoires, die alle durch ihre sorgfältige Verarbeitung und stilvolle Ästhetik überzeugen.

Brax legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung. Das Unternehmen setzt auf umweltfreundliche Produktionsverfahren und faire Arbeitsbedingungen, was sich auch in der Verwendung nachhaltiger Materialien wie Bio-Baumwolle und recycelten Stoffen widerspiegelt.

Fashion Fotografie für Brax

Längst bin ich nicht mehr nur als Fotograf in Frankfurt unterwegs. Seit einigen Jahren ist Mallorca zu meiner zweiten Heimat geworden und die Insel bietet sich für tolle Fashion Fotografie unglaublich gut an. 

Im Grunde läuft jede dieser Content Produktionen ähnlich ab: Dieses mal wurde die Sommerkollektion von Brax Mallorca geschickt. Das war spitze, denn für 2 Models und 7 Videos sind das eine ganze Menge Kleidungsstücke. Diese haben wir dann gemeinsam mit den Models anprobiert, da alles natürlich super sitzen muss. 

Alle Outfits sollten außerdem unbedingt als Ganzkörperbild mit Schuhen geshootet werden, damit der komplette Look gut erkennbar ist. Ganz wichtig war es dem Fashion Label, dass alle Videos eine sympathische, natürliche und positive Ausstrahlung vermitteln. Mit den erfahrenen Models Eva Schug und Anke Hoeger ist das zum Glück nie ein Problem. 

In Palma haben wir dann das erste Set an Videos geshootet. Satinblusen und gehäkelte Hosen, beides mit negativen Vorurteilen behaftete Kleidungsstücke, standen hier im Vordergrund. Klischee ade hieß es hier, um diese in neuem Licht zu betrachten. Die Eleganz hat sich unter Palmas Palmen toll einfangen lassen. 

Danach ging es weiter nach Santañy. Das kleine Dörfchen hat mir als Shooting Kulisse aufgrund seiner gepflegten, sauberen Böden und gut instand gehaltenen, historischen Häusern schon immer gut gefallen. Den Großteil der Outfits haben wir hier geshootet. Unter anderem auch das Coffee Date mit der besten Freundin, bei dem Eva und Anke zusammen präsentiert haben. Zum Sonnenuntergang sind dann die letzten Outfits am Strand festgehalten worden.
An den drei Spots haben wir den leichten, fröhlichen Lifestyle vermittelt, der Brax ausmacht.  Mallorca ist mit der traumhaft schönen Kulisse natürlich optimal dafür geeignet. 

UGC/ Content Produktion in der Fashion Fotografie 

User Generated Content (UGC) hat sich zu einem bedeutenden Trend in der Fashion-Fotografie entwickelt. Eigentlich bezeichnet UGC Inhalte, die von den Nutzern selbst erstellt und geteilt werden. Diese Inhalte reichen von Fotos und Videos bis hin zu Bewertungen und Kommentaren. Social Media Plattformen wie Instagram und TikTok sind zentrale Schauplätze für UGC in der Fashion-Fotografie. Der Einfluss von UGC in der Modebranche ist enorm, da es Authentizität und Glaubwürdigkeit vermittelt, was bei professionellen Werbekampagnen oft auf der Strecke bleibt. 

Ein Influencer bekommt normalerweise ein bestimmtes Produkt zugeschickt und dreht authentischen Content dazu herum. Veröffentlicht wird dieser dann unter Verlinkung auf den Seiten der Fashion Labels. So können Modeunternehmen direkter mit ihren Kunden interagieren und diese in ihre Markenkommunikation einbeziehen. Scheinbare Kunden, die ihre eigenen Outfits und Styling-Ideen präsentieren, werden zu Botschaftern der Marke. Diese authentischen Inhalte haben großes Potenzial, starke emotionale Verbindung zu schaffen und die Kaufentscheidungen anderer Konsumenten positiv zu beeinflussen.

Generell versteht man unter UGC also tatsächlich selbst generiertes Videomaterial, das meistens mit dem Smartphone geshootet wird. Das geht bei uns ganz anders: manchmal 1, meistens mehrere Models sind mit mir als Fotografin und meiner professionellen Ausrüstung einen Tag lang unterwegs, um an verschiedensten Spots auf Mallorca zahlreiche Outfits zu filmen. Das bedarf einiges mehr an Organisation und Vorbereitung als die herkömmliche UGC Kreation. Für Fashion Labels ist das ein toller Weg, großangelegte Shootings mit vielköpfigen Teams zu umgehen und trotzdem hochwertiges Material für Social Media zu bekommen.

fashion fotografie
fashion fotografie

Foto vs. Video – die Macht der bewegten Bilder

Das Besondere an unserer Fashion Fotografie: Wir machen Bild und Video. Social Media lebt von visueller Darstellung und sowohl Fotos als auch Videos haben sich als mächtige Werkzeuge der Kommunikation etabliert. Im Gegensatz zu Bildern bieten Videos eine dynamischere und umfassendere Möglichkeit, dem Publikum emotionale Geschichten näherzubringen. Sie können durch Bewegung, Ton und Musik eine tiefere und unmittelbare Verbindung zur Audience herstellen.

REELS können komplexe Informationen effizienter und ansprechender vermitteln als ein Foto. Diese narrative Tiefe und Vielseitigkeit ist mit statischen Bildern oft schwer zu erreichen, was Videos besonders effektiv für Marketing- und Werbezwecke macht. Sie fesseln die Aufmerksamkeit der Zuschauer länger und erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass die Botschaft im Gedächtnis hängen bleibt.

Nicht falsch verstehen: Ich bin Fotografin und nach wie vor ein großer Fan von ästhetischen, statischen Bildern. Während Fotos durch ihre Fähigkeit zur sofortigen und klaren Darstellung eines Moments unersetzlich sind, bietet das bewegte Bild eine reichhaltigere und tiefere Kommunikationsform.

Muss wie bei Brax Vielseitigkeit dargestellt werden, ist das Video definitiv die bessere Form der Kommunikation. In einem REEL, das zum Beispiel mit einem Outfit-Swap arbeitet, können wir ganz einfach mehrere Geschmäcker und Vorlieben in wenigen Sekunden ansprechen. Etwas, das ein Bild nicht vermag. 

Für die nächsten Kollektionen bin ich als Fotografin mit meinen Models auf Mallorca für weitere Content Produktion verfügbar. 

fashion fotografie
fashion fotografie

Mehr von uns

Mehr Businessbilder und Werbeaufnahmen finden Sie in unserem ausführlichen Portfolio.